• Startseite

Kostenfreier und individueller Energiecheck für Ihren Betrieb

Die KMU-Energiekarawane macht Station in der Verbandsgemeinde Wallmerod und unterstützt alle kleinen und mittleren Unternehmen dabei, Energieeinsparpotenziale im eigenen Betrieb aufzudecken und die Energiekosten zu reduzieren.

Gerade in Zeiten florierender Geschäfte fehlen oft die Zeit und das Personal, um sich gezielt auf die Suche nach Energiefressern im Betrieb zu machen. Jedoch schlummern in diesem Bereich in nahezu jedem Betrieb große Einsparpotenziale.

Mit der KMU-Energiekarawane erhalten Sie bis zum 12. Juli 2019 die Möglichkeit für die Anmeldung Ihres Betriebes zu einem kostenlosen Energiecheck durch einen qualifizierten Energieberater zu einem vereinbarten Termin. Während eines gemeinsamen Rundganges durch Ihren Betrieb weist Sie der Energieberater auf Einsparpotenziale hin und schlägt Ihnen Maßnahmen zur Behebung energetischer Schwachstellen vor. Ob und wann Sie die besprochenen Maßnahmen umsetzen, entscheiden Sie!

Die Energieberatung ist anbieter- und produktneutral und für Sie kostenfrei.

Für den kostenfreien Energiecheck nutzen Sie bitte das Anmeldeformular und senden es bis 12.07.19 an Stefanie Weber bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefax: (0631) 20575-7196.

Gerne steht Ihnen Frau Weber auch telefonisch für Rückfragen zur Verfügung: (0631) 20575-7141.

Näheres zum kostenfreien Energiecheck finden Sie unter:
https://www.energieagentur.rlp.de/KMU-Energiekarawane

Aktionsprogramm „Energie 2020“ der Verbandsgemeinde Wallmerod

Im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie sind die Formulierung ausgewogener Zielsetzungen und die Umsetzung geeigneter Maßnahmen nicht so einfach. Gerade im kommunalen Umfeld treffen beim Thema Energie häufig Wunsch und Wirklichkeit aufeinander und münden in offene Fragen.

  • Kann man den Aufwand für Energie in wenigen Jahren mehr als halbieren?
  • Ist die Reduzierung des Wärmebedarfs um 30 % und des Stromverbrauchs um 10 % machbar?
  • Kann man mehr Strom produzieren als verbraucht wird?
  • Sind die Steuerung der Windkraftnutzung und die Verteilung möglicher Erträge ohne kommunalen Streit denkbar?

Diese Fragen werden in der Verbandsgemeinde Wallmerod mit einem klaren „JA“ und einem Hinweis auf das Aktionsprogramm „Energie 2020“ beantwortet, das unter www.energiemittendrin.de umfassend dokumentiert ist.

Weiterlesen: Aktionsprogramm „Energie 2020“ der Verbandsgemeinde Wallmerod

Windpark „Elbinger Lei“ vollständig in Betrieb genommen

3 Anlagen in Elbingen und Hahn am See produzieren Strom für rd. 25.000 Personen

Windkraft Elbinger LeiDer Windpark „Elbinger Lei“ mit drei Windenergieanlagen (WEA) vom Typ E115 ist im November nach den Richtlinien des EEG 2014 vollständig in Betrieb gegangen. Die erste WEA ist bereits seit 30.09.17 in Betrieb. Die WEA vom Typ Enercon E115 haben eine Nabenhöhe von 149 m und eine Gesamthöhe von 206,5. Jede WEA verfügt über eine Nennleistung von 3,0 MW. Die Gesamt-Nennleistung von 9,0 MW führt bei einer prognostizierten Windgeschwindigkeit von 6,5 m/s zu einer jährlichen Stromproduktion von etwa 25 Mio kWh. Das entspricht dem jährlichen Haushaltsstromverbrauch von rund 25.000 Personen. Die Enercon-Anlagen sind getriebelos und daher besonders geräusch- und wartungsarm. Eine technische Besonderheit ist die Rotorblattheizung. Dadurch wird die Gefahr herabfallender Eisbrocken minimiert und ein möglichst dauerhafter Winterbetrieb gewährleistet.

Weiterlesen: Windpark „Elbinger Lei“ vollständig in Betrieb genommen


Copyright © 2019 Leben im Dorf - Energie mitten drin! Aktionsprogramm Energie 2020. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.