Regionaler Energiewende-Kompass

am .

Grußwort des Bürgermeisters: Regionaler Energiewende-Kompass

energiewende kompassLiebe Bürgerinnen und Bürger,

Sie entscheiden mit Ihrem täglichen Verhalten, ob die Energiewende bei uns in der Region erfolgreich ist, oder nur ein politischer Beschluss bleibt. Die Geschwindigkeit, Reichweite und Konsequenz dieser Wende werden daher maßgeblich von Ihnen mitbestimmt. Deshalb fragt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm ) die Menschen in der Region in einer Bürgerumfrage: Wie ist es um die Akzeptanz der Energiewende bestellt? Wie wirkt sie sich auf die gefühlte Lebensqualität der Menschen aus? Was kann man besser machen?

Die Bürgerumfrage ist zentraler Bestandteil einer groß angelegten Untersuchung: der Regionale Energiewende-Kompass. Die Befragung startet am 17. Mai und soll den aktuellen Stand, den Fortschritt und die Akzeptanz der Energiewende in 50 Kommunen im nördlichen Rheinland-Pfalz detailliert untersuchen – auch die Einstellung der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Wallmerod spielen hierbei eine Rolle.

Alle Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Wallmerod können teilnehmen. Füllen Sie dafür einfach den Online-Fragebogen auf evm.de/Energiewendekompass aus. Je mehr Bürgerinnen und Bürger daran teilnehmen, desto eher können die Untersuchungsergebnisse dabei helfen, die Mitsprache und das Engagement der Menschen an der Energiewende zu fördern. Zudem können wir aus der Studie ableiten, wie wir als Kommune die bürgerliche Zufriedenheit und damit die Lebensqualität bei uns steigern können.

Mitmachen lohnt sich: Die Teilnehmer der Umfrage können bei einer anschließenden Verlosung ein E-Bike im Wert von über 2.500 Euro und 99 weitere attraktive Preise gewinnen. Darüber hinaus gibt es für jeden ausgefüllten Fragebogen als Dankeschön einen 5-Euro-Gutschein für den evm-EnergiesparShop. Die Teilnahme an der Befragung erfolgt anonym. Zur Umfrage kommen Sie über evm.de/energiewendekompass.

Der Regionale Energiewende-Kompass wird von starken Partnern aus Politik und Wirtschaft unterstützt: dem Landesministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landwirtschaft, der Energieagentur Rheinland-Pfalz, der Handwerkskammer Koblenz, dem Klimaschutzverein Koblenz e.V. und dem Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz. Ich freue mich, wenn auch Sie sich an der Befragung beteiligen.

Mit freundlichen Grüßen,
Klaus Lütkefedder
Bürgermeister

 energiemittendrin logoevm mUZ pos 35mm 4c oSz

foerderer